Mit Leidenschaft & ohne Grenzen zum Klavierunterricht in Wien

Einen Tag bei der Vienna Piano Academy Wien zu verbringen, ob als Zuhörender oder als aktiver Teilnehmer, um noch besser Klavier spielen und die Musik besser verstehen zu lernen, wird für Klavier-Enthusiasten jedenfalls zu einem unvergesslichen Erlebnis! Der Cloue: Klavierunterricht in Wien.

Den angehenden Pianistinnen und Pianisten wird die Möglichkeit geboten, in einem der schönsten Wiener Konzertsäle, dem Ehrbarsaal selbst aufzutreten! Wer nur sein Klavierspiel verbessern und mehr lernen, aber nicht in einem unserer Teilnehmer-Konzerten auftreten möchte, ist auch herzlich willkommen bei unserem internationalen Klavier-Event im Herzen von Wien. Ihr Klavierspielen noch besser zu erlernen und dabei mit anderen jungen Menschen aus der ganzen Welt zusammenzukommen, die ebenfalls ihr Klavierspiel vertiefen und perfektionieren möchten, bedeutet eine unschätzbare Bereicherung für viele junge Klavier spielende Menschen, ob Klavierstudentinnen, ob Hobby-Klavierspieler, ob Musikschul-Schüler oder angehende Klavierprofis, für jeden Klavierliebhaber ist etwas dabei.

 

Klavierunterricht in Wien – Welche Bedeutung hat das Instrument?

Das Klavier ist ein komplexes Instrument. Es ist imstande, die menschliche Stimme nachzuahmen, aber auch einen Orchesterklang zu imitieren. Es ist als Begleitinstrument ebenso beliebt wie als Soloinstrument. In vielen Wohnzimmern, aber auch öffentlichen Räumen, Restaurants etc., dient das Klavier bloß als elegantes Möbelstück oder sogar als Bar. Das Klavier tritt in Form des Pianinos in Erscheinung, das wenig Platz einnimmt und auch in ein kleines Zimmer passt. Der Konzertflügel, der eine Länge von ca. 2.8 Metern aufweist, ist natürlich der König der Flügel und zeichnet sich durch einen vollen Klang aus, der imstande ist ein ganzes Symphonieorchester zu übertönen und in Konzertsälen, die Tausende von Zusehern fassen, mühelos bis in die letzte Reihe zu hören ist. Der so genannte Stutzflügel, die Babyform des Konzertflügels ist ein guter Kompromiss zwischen Pianino und Konzertflügel. Es gibt aber noch viele Zwischengrößen, die man käuflich erwerben kann, je nach dem zur Verfügung stehenden Platz und je nach Geldbeutel. Neben dem akustischen Klavier gibt es das sehr beliebte E-Piano, das sich durch sein leichtes Gewicht, seine Handlichkeit und leichte Transportierbarkeit auszeichnet und sich besonders im Bereich der Popmusik großer Beliebtheit erfreut. Was dem E-Piano fehlt ist der Resonanzkörper. Trotz gesampeltem Konzertflügelklang ist der digitale Klang unüberhörbar. Und dann gibt es noch das Keyboard, das weniger Tasten besitzt als das E-Piano und das akustische Klavier.

 

Dem Klavier ohne Grenzen gegenüberstehen

Vielen Kindern, die Klavier spielen lernen wollen, steht nur ein E-Piano zur Verfügung, da viele Eltern nicht genug Platz und Geld in ihrer Wohnung haben, um einen Flügel zu kaufen. Wenn sie Gefallen am Klavier lernen und spielen finden und dran bleiben, ist es sinnvoll, ihnen ein richtiges Klavier zur Verfügung zu stellen. Man kann Klaviere auch mieten, was die finanzielle Belastung in Grenzen hält. In diesem Zusammenhang sei zu erwähnen, dass es auch den so genannten Mietkauf gibt, bei dem die monatlichen Mietraten vom Kaufpreis abgezogen werden, sodass man ein Klavier erwerben kann, ohne viel Geld auf einmal ausgeben zu müssen.

Ein Instrument zu lernen stellt für jeden Menschen eine Bereicherung dar. Es schult das Gehör, die Konzentrationsfähigkeit und gibt musikalisch talentierten Menschen die Möglichkeit, sich mittels Musik emotional auszudrücken.

 

Kann auch du dir vorstellen Klavierunterricht in Wien zu nehmen?

Spreche uns an