Image

Atonio Pompa-Baldi

Der italienische Pianist Antonio Pompa-Baldi ist Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe. Im Jahr 1998 wurde er 3. Preisträger des Marguerite Long International Piano Competition in Paris. 1999 gewann er den 1. Preis beim Cleveland International Piano Competition. 2001 wurde ihm beim Van Cliburn International Piano Competition die Sibermedaille überreicht. Pompa-Baldis Pianistenkarriere erstreckt sich über 5 Kontinente. Er tritt regelmäßig auf den Weltbühnen rund um den Globus auf, darunter in der Carnegie Hall in New York, der Salle Pleyel in Paris, der Sala Verdi in Mailand, im Grand Theatre in Shanghai, der Boston Symphony Hall und vielen anderen. Pompa-Baldis Konzerte führten ihn u. a. nach London, Tokio, Seoul, Peking, Los Angeles, Philadelphia, Kiev, Auckland und Hong Kong. Unter seinem weitreichenden Repertoire befinden sich die 5 Klavierkonzerte L. v. Beethoven sowie das gesamte Klavierkonzertschaffen S. Rachmaninoffs, Werke, die er häufig mit namhaften Orchestern aufgeführt hat. Unter seinen derzeit 30 CD Einspielungen befindet sich ein Album mit dem gesamten Klavier- und Klavierkammermusikwerk Edward Griegs. Einige sind speziell Komponisten wie R. Schumann, S. Rachmaninoff, F. Liszt oder J. Brahms gewidmet.

Pompa-Baldi ist Gründer und künstlerischer Leiter der Todi International Music Masters, einer in Italien stattfindenden pädagogischen Sommerakademie mit Konzerten und Meisterkursen für junge talentierte Musiker. Der Steinway artist Antonio Pompa-Baldi ist Klavierprofessor am Cleveland Institute of Music. Er wirkt regelmäßig als Juror bei internationalen Klavierwettbewerben wie Cleveland, Grieg (Bergen), Minneapolis (E-Competition), Hilton Head, San Jose, Lang Lang (Shenzhen) und BNDES Rio de Janeiro. Als  Gastprofessor lehrt er am China National Conservatory in Peking.

Zurück Image